SALVADOR OUTSIDE

Blick auf den Rio Paraguaçu und São Felix vom Flussufer in Cachoeira © Salvador Insider

Programm (Montag bis Samstag):

Besuch auf einem taditionellen Wochenmarkt des Hinterlandes © Salvador Insider

8 Uhr Abholung vom Hotel • Wir fahren im klimatisierten Pkw ins Recôncavo, das fruchtbare Gebiet rings um die Allerheiligenbucht. Hier begegnen wir der barocken Kolonialarchitektur des 18. Jhs., viele Kirchen und Bauwerke gehören zu den bedeutendsten jener Epoche in Brasilien. Die Fahrt führt zunächst nach Santo Amaro, wo wir einen lebendigen Wochenmarkt besichtigen, dann weiter zu den reizvoll am Ufer des Rio Paraguaçu gelegenen Städten Cachoeira und São Felix. Beide Orte gelangten in der Kolonialzeit durch den Anbau von Zuckerrohr und Tabak, sowie  später über die Verschiffung von Gold und Diamanten aus der Chapada Diamantina zu Reichtum. In Cachoeira, der zweitältesten Siedlung Bahias, besichtigen wir koloniale Architekturschätze, wie das alte Karmeliterkloster, die Kirche des Laienordens der Karmeliter sowie das alte Rathaus mit Gefängnis.

Die historische Brücke zwischen Cachoeira und São Felix © Salvador Insider

Über eine abenteuerliche Brücke von 1885 gelangen wir nach São Felix, wo wir zum Mittagessen auf einer historischen Fazenda einkehren und bei herrlichem Ausblick die traditionelle Küche Bahias genießen (Mittagessen mit Vorspeise und Nachtisch ca. 18 Euro pro Person). Danach sehen wir in der Zigarrenmanufaktur Dannemann den traditionell gewandeten Baianas zu, wie Zigarren nach alter Technik handgedreht werden (Mo-Fr). Sollte der Ausflug an einem Samstag sein, besuchen wir eine kleinere lokale, ebenfalls interessante Zigarrenmanufaktur in Cachoeira. Abschließend bewundern wir die expressionistischen Holzschnitte des hierher immigrierten Hamburger Künstlers „Hansen Bahia“ (1915-1978). Rückkehr: ca. 17-18 Uhr beim Hotel.

Preis: 260 Euro für die erste Person, jede weitere Person 50 Euro, zahlbar am Anfang oder Ende der Tour in Euro oder Real (R$) zum tagesaktuellen Kurs. Inbegriffen sind Eintritte, Auto, Fahrer, Benzin, Maut- und Parkgebühren. Mittagessen und Getränke extra.

Hinweis 1: Diese Tour bieten wir nicht sonntags an (kein Markttag, viele Museen, Dannemann usw. geschlossen).
Hinweis 2: Die Fazenda öffnet nicht täglich. Sollte sie am Tag Ihres Besuchs geschlossen haben, kehren wir stattdessen in ein stimmungsvolles Klosterrestaurant ein.

Mittagessen mit Traumblick © Salvador Insider